Viking Cordelia

komm mit mir in meine Welt der Germanen

Jul-Mond

Der Jul-Mond beginnt mit dem 21.12., dem Tag der Wintersonnenwende. Von nun an, werde die Tage wieder länger. 
Gleich am Anfang dieses Monats beginnen die Raunächte, eine Zeit des Besinnens und der Magie. 
Wie jeder Jahreswechsel auch eine Zeit der Zukunftsschau. 

Die Raunächte

Diese 12 heiligen Nächte sind in der Zeit vom 25.12. - 06.01.

Nach der Legende zieht Wotan oder Frau Holle mit Ihrer "Wilden Jagt" durch die Welt. Deshalb ist es nicht ratsam, Nachts auf der Strasse zu sein. In vielen Geschichten solcher Begegnungen, mit dieser wilden Horde sind bekannt.

Auch Wäsche-Aufhängen im Freien ist nicht ohne Risiko. Denn entweder wird die Wäsche beschmutzt, oder die Reiter verfangen sich in der Leine und Verfluchen den Besitzer. Beides sind keine erstrebenswerten Umstände.

Auch gibt es die Legende, dass Frau Holle in diesen Nächten in die Fenster schaut, um den Fleiß der Mädchen zu beurteilen.

Frau Holle oder die Göttin Frigg haben als Symbol das Spinnrad und stehen auch für die Hausarbeit. Deshalb sind die Mädchen bemüht gewesen Ihren Fleiß zu beweisen. Bei den ersten 6 Tagen bekommt man einen Segen für jedes zu verspinnende Haar. Doch wurden diese Haare nicht innerhalb dieser Zeit versponnen und sind noch in den letzten 6 Tagen unverarbeitet dreht sich der Segen in einen Fluch oder eine Strafe. Aus diesem Grund wurde der Spinnrock oder das Spinnrad an dem Übergangstag  pingeligst gesäubert. (Eine Abarbeitung hatte natürlich einen höheren Wert)

 

Jede der zwölf Nächte steht für einen Monat und hat damit besondere Aufgaben, wenn es um die Orakel für das kommende Jahr geht.